Waschbecken montieren in nur 6 Schritten

Die wichtigsten Tipps zur Selbstmontage eines Waschbecken

waschbecken-montieren

Der Trend geht eindeutig in Richtung “Do-it-yourself”. Schaut man sich die gutbesuchten Baumärkte an, liegt dies ganz klar auf der Hand. Auch das Badezimmer rückt immer mehr in das Visier der Heimwerker, weshalb wir hier die wichtigsten Anleitungstipps für Sie zusammengestellt haben.

1. Abmontieren des alten Waschbeckens

Drehen Sie zunächst die Wasserzfuhr ab. Hierfür befinden sich kleine Hähne direkt unterhalb des Waschbeckens. Erst daraufhin können Sie die Verschraubungen der Amaturzuleitungen mit einer geeigneten Rohrzange oder Schraubenschlüssel, wie sie in handelsüblichen Werkzeugkoffern zu finden sind, lösen. Heben Sie beim Rausziehen des Schlauches aus dem Eckventil ein Handtuch unter um austretendes Restwasser aufzufangen. Dann können Sie die Armaturen unterhalb des Waschtischs losschrauben, diese sind meist mit einer einfachen Mutter fixiert. Lösen Sie daraufhin die Schelle am Ablaufsiphon und drehen Sie ihn leicht beiseite um den Abflusseinsatz abzubauen, falls Sie diesen wieder verwenden möchten.

2. Vorbereitung des neuen Waschbeckens

Auf der Rückseite des neuen Waschbeckens müssen sich selbstklebende Dämmstreifen angebracht werden um eine Schallübertragung zur Wand zu verhindern. Hier ist ein Randabstand von etwa 3mm einzuhalten.

3. Aufsetzen auf die Haltebolzen

Schieben Sie nun den Waschtisch vorsichtig auf die Haltebolzen an der Wand. Wichtig ist das Anbringen einer Distanzhülse und einer Unterlegscheibe bevor Sie die Mutter aufschrauben. Diese sollte man zunächst nur handfest anziehen und nicht sofort festziehen, da noch etwas Spiel benötigt wird um den Waschtisch endgültig ins Wasser zu bringen. Legen Sie hierzu einfach eine Wasserwaage auf den flachen hinteren Teil des Beckens.

4. Abdichten und Verfugen an der Wand

Nun benötigen Sie ein fungizides, also pilztötendes Sanitärsilikon, welches im Baumarkt oder entsprechenden Onlineshops erhältlich ist. Ziehen Sie dabei die Spritzpistole sorgsam an der Spalte zwischen Wand und Waschbecken entlang um das Silikon möglichst gleichmäßig zu verteilen. Vergessen Sie hierbei auch nicht die seitlichen Ritzen um möglichem Schimmelbefall vorzubeugen.

5. Anbringen der neuen Armaturen

Sie haben es fast geschafft. Führen Sie nun einfach die Anschlussschläuche der neuen Armatur durch das obere Loch des Waschtischs und schieben Sie ein Moosgumiring, eine Dichtungsscheibe und die halbkreisförmige Unterlegscheibe über die Schläuche unterhalb des Waschbeckens. Fixieren Sie das ganze mittels einer Mutter auf der Gewindestange. Jetzt einfach nur noch die Schläuche wieder an den Eckventilen an der Wand anschließen.

6. Abfluss und Siphon montieren

Der nächste Schritt ist die Montage des oberen Teils des Abflusses mit einer Dichtung, welcher dann von unten mit Gegenstück und Verschlussmechanik verbunden wird. Diese Mechanik wird auch “Mimik” genannt und muss nach hinten zeigen. Das Ärmchen wird dann ebenfalls ungefähr rechtwinklig mit dem oberen Arm der Armatur verbunden. Fixieren Sie daraufhin den Siphon wieder an seine ursprüngliche Stelle am Ende des Abflusses. Et voila! Sie haben Ihr Waschbecken erfolgreich selbst montiert. Glückwunsch!

Bildquelle: © karepa - Fotolia.com

Der Mann des Werkzeugs